2013 11 23 Marathon Schloss Marienburg

Zum Jahresausklang lief Andreas am 23.11. beim Debüt des 1.Schloss Marienburg-Marathon mit. Limitiert auf 200 Starter im Marathon und HM, erreicht Andreas Platz 22. und Platz 9 in der AK 45.

Die benötigten 3:44:03 Stunden waren schneller als zum Jahresende geplant. Dass die langen Läufe nach dem Berlin Marathon fehlten, konnte Andreas bei dieser sehr matschigen (Cross-) Strecke spüren.
Wie aussagekräftig die Zeit ist, zeigt die gute Platzierung bei dem starken Starterfeld. Teilnehmer vom “100 Marathon Club” und reichlich Ultraläufer waren mit am Start. Ein klasse Lauf und eine tolle Medaille waren der Lohn. Auf die Frage einer Wiederholung lautet die Antwort, immer wieder gerne.

Streckenbeschreibung: Ein sehr schöner hügeliger 21,1km langer Rundkurs (der in Form einer „Acht“ zweimalig zu absolvieren war). Steiler Anstieg zur Marienburg mit ca. 100 Höhenmetern z.T. Wanderwege. Getriggert durch die Worte „40% Asphalt“ auf der Webseite des Veranstalters, liefen viele Teilnehmer mit Straßenprofiel, welches insbesondere an den Steigungen, an das Gleitschuhlaufen in Kindheitstagen erinnerte. Matsch ohne Ende, dass man selbst vom Rand bergab in die Pampe gerutscht ist, oder über den Blätterboden den Weg nicht finden konnte, herrlich.

1. Schloss Marienburg Marathon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.