Starker 1. Tag der SeniorInnen in Schöningen

Nach Schöningen fuhren unseren erfahrensten Senioren das erste Mal. Aufgrund des Regenwetters und ohne Tribüne gab es zuerst keine guten Eindrücke. Doch schließlich waren es Norddeutsche und Landesmeisterschaften. Somit mussten gute Nerven her. Und die gab es auch:
2 Titel, 2 Vizemeister und 1 dritter Platz auf Norddeutscher und 4 Titel und 2 Vizemeister auf Landesebene waren Klasse!!! Und auch die Leistungen konnten sich sehen lassen!

Bei den Frauen konnte vor allem Sonja Koch (W 45) über die 200 m glänzen. Mit Bestzeit in 30,73 sec. wurde sie auf Norddeutscher Ebene Zweite und Landesmeisterin. Hier ließ sie auch zum ersten Mal ihre Vereinskollegin Dr. Susanne Schmidt in 31,02 sec. hinter sich, die diesmal Dritte bzw. Zweite wurde.

Gabi Bauernfeind lief über die 80 m Hürden Bestzeit in 13,44 sec. und musste sich nur um 3 Hunderstel gegen Grit Endrulat vom Foruna Wirdum in 13,41 sec. geschlagen geben. Nichts anbrennen ließ sie in ihrer Spezialdisziplin dem Dreisprung. Mit jedem ihrer Sprünge war sie der Konkurrenz überlegen und siegte mit 10,27 m auf beiden Ebenen.

Bei den Männern „haute“ Tobias Pszolla (M 50) einen raus!!! Mit 25,25 sec. gewann er seinen 200 m Lauf und schlug die Helstorfer Phalanx angeführt von Gert Deppe (25,57 sec). Nur der Kieler Meinert Möller war mit 24,66 sec. schneller. Schade nur, dass in seinem Lauf der Wind mit 2,8 m/sec. für die Anerkennung in der Bestenliste etwas zu stark war.

Manfred Arnd (M 70) gewann den 60 m Hürdenlauf in 15,97 sec., doch zum Ende der Strecke zog er sich eine Muskelverletzung zu. Somit war die nach dem Doppelsieg Norddeutscher Meister und Landesmeister der Wettkampf zu Ende und er drückt für Sonntag von zu Hause aus allen die Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.