Sonja und Tobias mit weiteren Landestitel

Am 2. Tag der Norddeutschen und Landesmeisterschaften setzten die TSVer ihre starken Vorstellungen fort.

Gabi Bauernfeind (W 45) lag mit guten 4,73 m bei stark wechselnden Bedingungen bis zum letzten Versuch in Front, bis Diana Garde aus Ganderkesee mit Unterstützung des Rückenwind von 2,3 m/sec. auf 4,77 m segelte. Gabi letzter Versuch bei Gegenwind von 2,1 m/sec. ging auf 4,64 m. Somit wurde sie jeweils Zweite. Dr. Susanne Schmidt wurde mit 3,99 m Sechste bzw. Fünfte.

Kurz danach gings zu den 100 m Sprints. Gabi kam bei Gegenwind von 1,1 m/sec. auf 14,21 sec. und wurde Dritte bzw. Zweite. Susanne lief bei Gegenwind von 1,4 m/sec. 14,89 sec. (6. bzw. 5. Platz).

Tobias Pszolla (M 50) konnte nach den 200 m vom Vortag auch über die 100 m Sprintstrecke überzeugen. Bei einem Gegenwind von 0,7 sec. kam er mit Bestzeit auf 12,56 sec. und wurde Vizemeister auf Norddeutscher Ebene, neuer Landesmeister und führt damit auch die Landesbestenliste an.

Die 4 x 100 m Staffel der Frauen W 40 wurde leider durch einen Wechselfehler (knappes Überlaufen der Wechselmarke beim 1. Wechsel) disqualifiert. Doch wollen die Mädels dies bei den Deutschen Meisterschaften in 14 Tage wieder gerade rücken.

Mit ein bisschen Wut in Bauch gelang Sonja Koch über die Stadionrunde dann in 70,49 sec. mit Bestzeit (vorher 72,39) der Landestitel, die Bronzemedaille auf Norddeutscher Ebene und weiter Platz 1 in der Landesbestenliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.