Drei Burgdorferinnen beim Wettkampf in Vöhrum

Bericht aus Teilberichten von Emily und Sarah. Auch dieses Wochenende waren unsere Athleten bei mehreren Wettkämpfen am Start – am Samstag ging es für Sonja, Lisann und Emily nach Peine-Vöhrum.

Der Vormittag begann mit dem Weitsprungwettbewerb von Lisann, die sich dieses Jahr an die 4,50m herantasten möchte. Dafür peilte sie etwa 4,40m bei ihrem ersten Weitsprungwettkampf an. Der Anlauf passte, doch irgendwas schien mit der Technik noch nicht ganz zu passen. Am Ende war ihr zweiter Versuch der Beste und mit einer Weite von 4,30m erreichte sie den zweiten Platz ihrer Altersklasse und ist damit sehr zufrieden.

Danach ging es für Lisann und Emily zum Kugelstoßen (Kleine Randbemerkung: Normalerweise würde diese Disziplin für Emily nicht wirklich in Frage kommen, da es – vorsichtig formuliert – nicht gerade ihre Lieblingsdisziplin ist. Ihr aktuell gefährlich hoher Motivationsgrad nimmt darauf allerdings keine Rücksicht, und da wegen ihrer momentanen körperlichen Verfassung die Auswahl an möglichen Ausweichdisziplinen gering ist, nahm das Schicksal seinen Lauf …).

Für Lisann war Kugel ein voller Erfolg. Sie scheint sich inzwischen an die neuen 4kg gewöhnt zu haben und hat prompt ihre Bestleistung (von letztem Samstag) um 60cm verbessert. 7,83m sind nun ihre PB und bringen sie auf den zweiten Platz! Emily wurde sogar erste (von hinten 🙂 ). Sie stieß 5,71m, hatte aber Spaß! 😂

Dafür ist sie zufrieden mit ihrer Hochsprungleistung. Wie schon am Montag in Garbsen übersprang sie die 1,30m und erreichte Platz 2 ihrer Altersklassenwertung.

Ihren ersten Wettkampf in diesem Jahr über die 400 m Strecke im Freien hatte Sonja Koch. Die ersten 200 m waren vollkommen im Plan (33,8 Sek.), doch auf der zweiten Hälfte fehlten einige Körner und die Beine wurden schwer. 75,48 Sekunden wurden für Sonja gestoppt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.