Aue-Flitzer zu Gast in Edemissen

Auch in diesem Jahr waren unsere Minis wieder bei den Peiner Zwergenspielen in Edemissen am Start.

Das kindgerechte Leichtathletik-Event begann mit einem gemeinsamen Warm-Up aller angereisten Teams unter der Leitung zweier Athletinnen aus Peine. Knisternde Spannung lag in der Luft, da es für viele Kinder die erste Teilnahme an einem (Kinderliga-)Wettkampf war.

Bei der ersten Station, die unsere Aue-Flitzer zu bewältigen hatten, war vor allem Kraft gefragt. 1 kg schwere Medizinbälle mussten möglichst hoch in die Luft katapultiert werden, um ordentlich Punkte fürs Team zu sammeln. Besonders gut gelang dies Johanna und Jannes, die den Ball bis in die vierte Zone hochgeworfen haben.

Dann sollten unsere Athleten ihr Sprungtalent unter Beweis stellen. Beim „Inselhüpfen“ war das Ziel mit möglichst wenigen Sprüngen einen vorgegebenen Reifenparcours zu überqueren. Besonders große Sätze gelangen Charlotte und Mietja, die nur 3 Sprünge benötigten, um den gesamten Parcours zu bewältigen.

Nach den ersten zwei Stationen waren die Burgdorfer mit einer kleinen Regenerationspause dran. Dafür konnten sie einmal am eigenen Körper erfahren, was es heißt „König der Lüfte“ zu sein. An der sogenannten „Pausenstation“ bekamen alle Kinder die Möglichkeit mit Stäben vom Stabhochsprung erste Sprungversuche von einem großen Kasten zu machen.

Bei der nächsten Aufgabe wollte unser Team besonders glänzen, um seinen Teamnamen gerecht zu werden. Es ging darum, möglichst schnell einen Slalom-Parcours zu durchlaufen und eine Sprintstrecke von 15 m zurückzulegen. Unser Dutzend zeigte, welche Sprintfähigkeit in ihm steckt und legte pfeilschnelle Zeiten hin. Mithilfe von Lichtschranken konnte ermittelt werden, dass unsere Mannschaft besonders flinke Füße hat. Die Strecke in weniger als 3 Sekunden legten z.B. Amina, Hanna und Nicolas zurück.

Beim „Puzzle Sprint“ stand danach schon wieder Sprinten auf dem Programm. Schnell sein alleine reichte bei dieser Station nicht, denn die Teammitglieder mussten im Huckepack transportiert und Puzzleteile eingesammelt werden. Eine weitere Schwierigkeit bestand darin, das Puzzle dann möglichst zügig zu puzzeln. Unsere Athleten teilten sich die Kräfte gut ein, zeigten eine tolle Zusammenarbeit im Team und konnten die Aufgabe innerhalb von 6:04 Minuten beenden. Bei dieser Challenge konnten vor allem Nala und Jacob durch ihr überlegtes Handeln überzeugen.

Teamarbeit war auch der Schlüssel zum erfolgreichen Schaffen der nächsten Aufgabe. Hier ging es darum mit einem Schlagball einen Treffer auf dem Brett eines Basketballkorbes zu erzielen, den Ball zu fangen und an das nächste Kind aus der Mannschaft weiter zu geben. Innerhalb von drei Minuten sollten so möglichst viele Treffer erzielt werden. Unsere Schützen waren sehr treffsicher und konnten das Basketballbrett 10 Mal treffen.

Vor der Abschlussstaffel galt es nun noch eine Station zu bewältigen. Noch einmal sollten die Aue-Flitzer unter Beweis stellen, dass sie auch gut springen können. Diesmal allerdings nicht möglichst weit, sondern möglichst hoch. Bei „Überspring dich selbst!“ mussten die Burgdorfer einen Stapel X-Blöcke überqueren, der mit steigender Anzahl der Versuche immer höher wurde. Besonders große Höhen in Relation zur eigenen Körpergröße erzielten Emma, Kiara und Lisa.

Die LG Peiner Land sorgte vor dem letzten Wettbewerb mit einer ihrer Topathletinnen für Unterhaltung. Nina Gödecke stellte ihr Können als Stabhochspringerin unter Beweis, präsentierte den staunenden Kindern Vorübungen vom Stabhochsprung und ihre turnerische Fähigkeiten.

Mit guter Laune wurde dann noch der „Edemissener Abenteuerparcours“ in Angriff genommen. Dabei handelte es sich um einen Staffelwettbewerb, bei dem verschiedene Hindernisse überquert werden und das Team den Staffelstab möglichst schnell ins Ziel bringen musste. Die Burgdorfer absolvierten den Parcours in einer tollen Zeit von 11:20 Minuten.

Die Wartezeit bis zur Siegerehrung wurde durch den Veranstalter mit einer Autogrammstunde überbrückt. Die Kinder konnte sich von der Peiner Topathletin nun ein persönlich signiertes Autogramm abholen.

Wenige Minuten später wurden dann die 13 Sieger noch für ihre herausragenden Teamleistungen geehrt. Die Freude unserer Mannschaft war riesig, da wir mit 53 Punkten einen super sechsten Platz erreichten. Als Andenken an den heutigen Tag gab es für alle Teilnehmer eine farbenfrohe Urkunde und eine süße Überraschung.

Wir werden die Zwergenspiele 2018 in guter Erinnerung behalten und freuen uns schon auf den nächsten Teamwettbewerb mit Euch!

In diesem Jahr haben nachfolgende Kinder die Burgdorfer Farben erfolgreich in Edemissen vertreten: Amina, Charlotte, Emma, Hanna, Jacob, Jannes, Johanna, Kiara, Lisa, Mietja, Nala und Nicolas

 

Bericht: Melanie Koch
Fotografen: Alfred Knoblauch und Emily Bendiks

1 Kommentar zu „Aue-Flitzer zu Gast in Edemissen“

  1. Sebastian Crohn

    Liebe Emily,
    liebe Melanie,

    vielen Dank für die tolle Betreuung und Unterstützung der Aue-Flitzer sowie für den schönen Bericht!
    Weiter so!

    Viele Grüße

    Sebastian Crohn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.