Start ins Trainingslager St. Peter-Ording mit Patentideen und Erdbeertörtchen

Eine kleine Gruppe um Tanja und Jörg ist heute kurz nach 9 vom Treffpunkt in Heessel ins Trainingslager nach St. Peter-Ording aufgebrochen und nach recht ereignisloser Fahrt kurz nach 12 angekommen.

Nach dem Mittagessen wurden die Appartements bezogen und sich auf die erste Trainingseinheit vorbereitet: Strandlauf (also, vor dem pfützigen Strand kam erst ein Stück Deich und ein größeres Stück Salzwiese) beziehungsweise direkt Stadion, gefolgt von Stadion und Halle für alle.

Nach dem Lauf kam die erste von zwei Patentideen auf: eine lange Laufhose mit Knöpfen, sodass sich der untere Teil hochknöpfen lässt und quasi eine kurze Hose ensteht.

Im Stadion gab es Lockerungsübungen, Steigerungen, Abläufe, längere Läufe und Sprünge – für Christian H. und Cedric gab es danach noch zwei Runden Intervallläufe. In der Halle wurden nach einigen Bahnen Laufen und Reaktionsstarts drei (!) Runden Zirkeltraining abgerissen.

Beim anschließenden Abendessen gab es die nächste bahnbrechende Idee, für die sich der Weg zum Patentamt lohnen könnte: Cappuccino-Butter – macht wach und dick.

Also eigentlich alles ganz normal hier, der erste ganze halbe Tag ist geschafft und jetzt gibt es gleich noch Erdbeerkuchen und -törtchen – vielen Dank an die Konditorin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.