Sommersportfest in Edemissen mit sechs Burgdorfer Athleten

Am Samstag fand das Sommersportfest in Edemissen statt. Mit strahlendem Sonnenschein, aber auch mit wechselnden Winden begrüßte uns das Edemissener Stadion.

Malte Pszolla gehört der Altersklasse MJU20 an und war der erste Burgdorfer, der sein sportliches Können unter Beweis stellen durfte. Beim Weitsprung hatte er mit dem Wind zu kämpfen, konnte aber einige gute Sprünge in die Grube bringen. So war am Ende Platz 2 mit einer Weite von 5,61m die Ausbeute. In der Seniorenwertung hatten wir ebenfalls zwei Weitspringer dabei. Manfred Arnd (M75) und Bernd Meyer (M70) konnten sich jeweils über Platz eins in ihrer Altersklasse freuen. Nach zwei ungültigen Sprüngen packte Manni im dritten Durchgang „einen drauf“ und segelte bis 4,34m. Bernd Meyer kam in seinem ersten Weitsprungwettkampf auf eine solide Weite von 3,63m.

Kurze Zeit später folgten dann auch schon die Sprints über 100m. Neben Manni, der einen guten Lauf in 14,92s auf die Bahn zauberte, gingen bei den Senioren auch Achim Blechschmidt und Tobias Pszolla an den Start. Beide gehören der Klasse M50 an und mussten ebenfalls die Tücken des Windes kennenlernen. Die Uhr stoppte zum Saisonende bei Achim nach 14,25s und bei Tobias nach 12,59s. Tobias gewann mit seiner Zeit auch die 50er Altersklasse. Auch Malte sprintete über die 100m Distanz und verpasste die magische 12 Sekunden Marke nur um einen Hauch. Die Uhr stoppte zeigte 12,04 Sekunden an und Malte durfte sich über Platz 1 freuen.

Manni startete gleich nach seinem Sprint noch im Hochsprung. Im Straddle meisterte er die 1,28m und gewann auch dieses Disziplin in seiner Altersklasse.

Sonja Koch ging abschließend über die Stadionrunde an den Start. In genau 75 Sekunden gewann sie die Altersklasse W50 und schaffte damit die deutsche Hallennorm für den Winter.

Fotos: Familie Arnd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.