Weibliche Jugend U20 werden Landesmeister in Verden

Am letzten Sonntag fanden in Verden zum Saisonabschluss die Landesmeisterschaften zur Deutschen Mannschafts-Meisterschaft statt. Im Vorfeld stellten die Trainer Tanja Helbing und Jörg Krahl die jeweiligen Mannschaften für diese Meisterschaft zusammen. Von den insgesamt 500 gemeldeten Teilnehmern waren 18 Burgdorfer dabei, die jeweils eine Mannschaft bei der weiblichen Jugend U20 und den Männern stellten.

Dabei wurde die weiblichen Jugend U20, dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung, souverän Landesmeister mit 5038 Punkten. Die Männermannschaft wurde mit 9853 Punkten von 8 angetretenen Mannschaften fünfte.

Los ging es bei der weiblichen Jugend U20 um 10:00 Uhr mit dem 100 m-Lauf. Greta Nolte lief 13,06 sec., Vianne Schäfer 13,22 sec., Lisann Schleihahn 14,44 sec. und Ann-Sophie Wilken 14,51 sec. Im nachfolgenden Weitsprung sammelte erneut Greta die meisten Punkte mit der Weite von 5,07 m; Vianne sprang nach einer Verletzungspause schon wieder gute 4,89 m. Lisann sprang 4,44 m und Fiene Buchholz 4,25 m weit.

Im Kugelstoßen erreichten die meisten Punkte Lisann mit 8,49 m und Johanne mit 7,92 m; Vianne, die eigentlich die 3kg-Kugel nutzt, stieß die ungewohnte 4kg-Kugel 7,82 m weit. Im 800 m-Lauf lief Greta in 2:32,42 min. als Zweite ins Ziel. Vierte wurde Fiene mit der gelaufenen Zeit von 2.39,92 min.; ihre Schwester Johanne wurde mit 2:48,81 min. Sechste. Vor der abschließenden 4 x 100 m-Staffel hatten die Mädels 232 Punkte Vorsprung. Theoretisch stand dem Titelgewinn somit eigentlich nichts mehr im Wege, aberbei einem Staffelrennen kann alles passieren. Die vier Staffelmädels (Ann-Sophie, Vianne, Greta und Fiene) liefen aber ein Superrennen und kamen als Zweite in 52,66 sec. ins Ziel. Diese Zeit reichte zum Titelgewinn. Am Ende waren es immer noch 217 Punkte Vorsprung vor dem zweitplatzierten OTB Osnabrück.

Für unsere Männermannschaft ging es ebenfalls um 10:00 Uhr los. Trotz starker Erkältung startete Malte Pszolla im Weitsprung und sprang eine neue Bestweite von 5,88 m. Weiterhin starteten im Weitsprung Christian Lindemann, der 5,68 m sprang, Sören Lange-Klapproth, der 4,68 m erreichte und Florian Brinkmann. Auch um 10:00 Uhr ging das Kugelstoßen los. Christian Goltze stieß 10,86 m; Marvin Simon 10,30 m und Henning Usselmann 8,65 m weit.

Die 100 m liefen Mert Yilmaz in 11,93 sec.; Christian L. in 12,17 sec. und Florian in 12,62 sec. Danach waren Christian L. und Florian im Hochsprung im Einsatz. Florian übersprang 1,52 m und Christian die 1,72 m. Im nachfolgenden Diskuswerfen waren unsere Werfer Christian G., Marvin und Henning wieder gefragt. Christian warf den 2kg schweren Diskus 34,84 m; Marvin 29,48 m und Henning 21,91 m weit.

Im 800 m-Lauf liefen Cedric Zänger 2:14,67 min. und Sören 2:17,11 min. Im 400 m-Lauf mussten Cedric und Sören erneut ran. Cedric lief 57,51 sec. und Sören 61,17 sec. Ebenfalls über 400 m am Start waren Marvin und Mert. Marvin lief die Stadionrunde in 56,83 sec., Mert in 56,24 sec. Die 4 x 100 m-Staffel musste durch den Ausfall von Malte neu besetzt werden und zur Sicherheit wurde auch noch eine 2. Staffel aktiviert. In der 1. Staffel starteten Marvin, Christian L., Mert und Florian. Die 2. Staffel war mit Sören, Henning , Christian G. und Cedric besetzt

Beide Staffeln starteten im 1. Lauf. Die 1. Staffel kam mit guten Wechseln nach 46,85 sec. ins Ziel. Bei der 2. Staffel lief es nicht so optimal, denn beim Wechsel von Henning auf Christian fiel der Stab auf die Bahn, aber Christian hob ihn auf und lief weiter zu Cedric, der die Staffel nach 57,28 sec. zu Ende lief.

Im abschließenden 5000 m-Lauf gab es 4 Starter auf burgdorfer Seite. Die beste Zeit lief hier Andreas Bendiks mit 20:07,80 min., der zum ersten Mal einen Wettkampf für die TSV auf der Laufbahn absolvierte; Christian Helbing lief 20:33,49 min.; Christian G. 21:35,36 min. und Sven 23:57,45 min.

Bei den abschließenden Siegerehrungen herrschte große Freude im TSV-Lager. Zum einen, weil die weibliche Jugend U20 Landesmeisterinnen wurden und die begehrten Landesmeisterwimpel neben der Urkunden und einer Überraschung erhielten und zum anderen, dass die Männermannschaft den 5. Platz erreichte. Eine alles in allem gelungene Veranstaltung, die allen viel Spaß und Freude gemacht hat, endete um 19:40 Uhr mit vielen glücklichen Gesichtern und tollen Leistungen!

Fotos: Jörg Krahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.