Absolute Spitzenleistungen zum Saisonabschluss

Beim letzten Freiluftwettkampf der Saison gab es am 22.09.2018 noch einmal viele Topleistungen in Celle zu sehen. Insgesamt wurden 3 neue Vereinsrekorde und viele persönliche Bestleistungen aufgestellt. Bei recht kühlen Temperaturen und viel Wind kämpfte unser U 14 und U 12 Nachwuchs um die vorderen Plätze.

Lina Zoe Rüth ( W12 ) zeigte wieder einmal ihr herausragendes Talent und stellte in 3 Disziplinen 3 persönliche Bestleistungen und 2 Vereinsrekorde auf. Den Anfang machte sie beim Hochsprung, wo sie mit 1,40m eine neue persönliche Bestleistung erreichte und auf Platz 2 landete. Danach folgte das Speerwerfen. Hier warf sie sehr gute 28,07m weit . Dies bedeutete Platz 1, neuen Vereinsrekord und auch Platz 1 in der Landesbestenliste. Die absolute Spitzenleistung gab es dann beim abschließenden Weitsprung. Nach einer super Serie sprang sie im 6. Versuch hervorragende 4,80m weit. Auch hier bedeutete dies Platz 1 in der Tageswertung und ebenfalls in der Landesbestenliste. Zusätzlich verbesserte sie ihren eigenen erst vor 2 Wochen aufgestellten Vereinsrekord um 12 cm.

Anna Schmidt ( W13 ) stellte ihr sehr gutes Wurftalent unter Beweis. Den Speer warf sie auf tolle 32,29m. Durch diesen Wurf erreichte sie Platz 1 und verbesserte ihren eigenen Vereinsrekord noch einmal um einige Zentimeter. Des Weiteren lief sie bei starkem Gegenwind gute 11,10 sec ( Platz 4 ) und stieß die Kugel 8,27m weit ( Platz 1 ).

Sierra Zimmermann ( W 13 ) startete nach längerer Verletzungspause über 75m und wurde in 11,68 sec Siebte.

Jana Ritter ( W 12 ) sprang 1,43m hoch und egalisierte damit ihre persönliche Bestleistung. In der Tageswertung war dieses der 1. Platz vor Lina. Ebenfalls den 1.Platz erreichte sie im Kugelstoßen. Hier landete die 3 kg schwere Kugel bei 7,68m. Zusätzlich warf sie den Speer noch auf 22,95m ( Platz 3 ).

Bei den W 14 Mädels lief Coleen Hoppe 14,65 sec über 100m ( Platz 8 ), sprang mit 4,14m neue Bestleistung im Weitsprung ( 5.Platz ) und warf den Speer 14,93m ( Platz 5 ). Fabienne Bruns hatte nach längerer Verletzungspause ihren 1. Wettkampf und schlug sich tapfer. Sie sprang 1,35m hoch ( Platz 1 ) und warf den Speer auf 28,28m ( Platz 2 ).

Den Anfang hatten morgens unsere jüngeren Starter der U12 gemacht. Rubyn Altdörfer (M11) lieferte sich beim Weitsprung ein packendes Duell mit Simon Kampel aus Nienhagen und zeigte mit seinem letzten Sprung seine Kämpferqualitäten, denn mit 2cm Vorsprung ging der Sieg mit 4,25 an ihn. Das Duell setzte sich beim 50m Sprint fort, Rubyn gewann per Zielfotoentscheid bei Zeitgleichheit in 8,12sec. Der starke Gegenwind verhinderte beim Ballwurf Spitzenweiten. Mit 29,50m wurde Rubyn hier Zweiter.

Henrik Feldmann nutzte bei den M10 eine kurze Windstille geschickt aus und knallte den Ball auf sehr gute 39m, damit gewann er deutlich. Beim Weitsprung wechselte er sein Sprungbein und sprang PB mit 3,23m (4.Platz).

Justus Nämsch ( M12 ) hatte beim Hochsprung noch Glück mit dem Wetter und sprang sehr gute 1,33m hoch. Dies bedeutete Platz 1 und neue persönliche Bestleistung. Der abschließende Weitsprung konnte wegen des stark einsetzenden Regens leider nicht mehr durchgeführt werden.

Zum Ende eines langen Tages waren alle glücklich und zufrieden. Gleichzeitig freuten wir uns aber auch auf eine heiße Dusche und trockene Klamotten. Wir sind schon sehr gespannt auf die nächste Saison.

Antje und Ralf

Fotos: Ralf Peschel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.