Herbstsportfest in Celle – Teil 2

Zum Ende der Bahnsaison starteten auch unsere Burgdorfer Minis in Celle, um noch einmal fleißig auf Punktejagd zu gehen.

Zunächst stand für unsere Mädels und Jungs in der Altersklasse U10 der Dreikampf an.

Die sechs TSV-Starter durften den Wettkampftag mit der Disziplin Schlagballwurf beginnen. Die größten Gegner waren hier die wechselnden Winde, die eine stabile Wurftechnik erforderten. Jacob (M8) ließ sich davon nicht beeindrucken und konnte mit 17 m ordentlich punkten. Wettkampfneuling Aimo (M8) überraschte uns Trainer mit einem grandiosen Wurf über 25 m.

Dann war vor allem Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit gefragt. Besonders flinke Füße bewies Jonne (M6). Obwohl er bisher noch nicht aus dem Startblock gestartet ist, meisterte er den Start bravourös und brauchte nur 9,42 Sekunden, um die Sprintstrecke von 50 m zurückzulegen.

Am Ende des Mehrkampfes konnten unsere sechs Athleten noch ihre Sprungstärke an der Weitsprunganlage demonstrieren. In der Sprungdisziplin sammelten unsere Jungs allesamt am meisten Punkte innerhalb ihres Dreikampfes. Leonid (M9) erzielte eine tolle Weite von 2,61 m und auch Jannick (M8) setzte bei seinem ersten Wettkampf  weite Sprünge in den Sand, sodass 2,62 m für ihn in die Wertung eingingen. Bei Mietja (M8) musste das Maßband sogar noch mehr ausgerollt werden, damit sein Weitsprungsatz von 3 m vermessen werden konnte.

Unsere drei TSV-Starterinnen fingen ihren Mehrkampf zeitgleich mit den Jungs um 10.30 Uhr an und mussten sofort unter Beweis stellen, dass sie trotz des frühen Aufstehens schon hellwach sind. Besonders schnell in den Wettkampftag startete Mette (W9). Nur 9,59 Sekunden brauchte sie, um die Ziellinie zu erreichen.

Direkt im Anschluss durften sich die Drei auf den Weg zur Sprunggrube machen. Auch die Mädels konnten beim Weitsprung am meisten Punkte für ihre Dreikampfwertung einheimsen. Charlotte (W9) gelang ein Satz über 2,89 m, womit sie 291 Punkte erzielen konnte.

Als letzte Disziplin stand dann noch Werfen auf dem Zeitplan. Dabei zeigte Hanna (W9), wie viel Power in ihr steckt. Sie konnte sich mit ihrem Wurf über 13 m in der starken Konkurrenz gut behaupten.

Neben unseren neun Mehrkämpfern war auch Enna (W10) für die TSV dabei. Aufgrund ihres Geburtsjahrgangs musste sie jedoch nicht mehr den kompletten Dreikampf bestreiten, sondern konnte sich im Vorfeld ihre Lieblingsdisziplinen aussuchen. Sie entschied sich für Weitsprung und 50 m. Nach gerade einmal 8,79 Sekunden stoppte die Zeitmessung für sie. Aufgrund dieser Leistung und ihrem Weitsprungergebnis, wurde sie mit einem 5. und einem 6. Platz belohnt.

Acht der Burgdorfer Minis wagten sich nach den vorherigen Disziplinen auch noch an die Mittelstreckendistanz. Ihr Mut wurde belohnt, aufgrund einer tollen Teamleistung haben sich unsere Starter gegenseitig gepusht und konnte somit schnelle Zeiten um die dreieinhalb Minuten in das Ergebnisprotokoll einfließen lassen.

Nicht nur die Einzelergebnisse im Dreikampf und auf der 800 m – Distanz können sich sehen lassen. Aufgrund ihrer Teamgröße gingen die Ergebnisse der Jungs auch noch in die Mannschaftswertung ein. Unsere Athleten landeten mit einer Gesamtpunktzahl von 2.519 Punkten auf dem Silberrang.

Ein weiteres Highlight für unsere Kids waren die mit Namen bedruckten Startnummern, die jeder Athlet als Erinnerung an den Wettkampf mit nach Hause nehmen durfte.

Insgesamt können wir wieder einmal auf einen gelungenen Wettkampftag mit euch zurückschauen. Ihr habt euch die Herbstferien mehr als verdient!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.