Gabi wird Deutsche Meisterin, Manni mit drei Treppchenplätzen

An diesem Wochenende haben die Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren in Halle (Saale) stattgefunden. Mit Gabi Bauernfeind (W45), Sonja Koch (W50) und Manfred Arnd (M75) waren auch drei Burgdorfer Athleten erfolgreich dabei.

Am frühen Samstagmorgen ging es für Gabi in den Startblock über die 60m. In einer Zeit von 9,31 Sekunden lief sie in ihrem Vorlauf als fünfte über die Ziellinie und freundete sich mit der Bahn in Halle an.

Kurz danach fiel auch der Startschuss für Manni über die Sprintstrecke. Manni konnte sich gegenüber des letzten Startes in Hamburg deutlich steigern und erreichte eine tolle Zeit von 9,10 Sekunden. Dies bedeutete nicht nur eine Saisonbestleistung, sondern auch Platz 3 in seiner Altersklasse und somit den ersten Treppchenplatz für die TSV.

Ebenfalls an diesem Tag war auch das Weitsprungfinale mit Manni angesetzt. In einer starken Konkurrenz und trotz Knieproblemen sprang er gleich dreimal über die 4m-Marke. Mit 4,24m durfte sich Manni über den Vizetitel freuen und entspannt seiner Teamkollegin zuschauen, die noch einen Lauf vor sich hatte.

Sonja Koch ging nämlich am späten Nachmittag über die 200m ins Rennen. Durch ihr beherztes Tempo, konnte sie unter den magischen 32 Sekunden blieben. In 31,98 Sekunden erreichte sie den dritten Platz in ihrem Vorlauf und konnte ihre Zeit in diesem Winter deutlich steigern.

Am zweiten Wettkampftag waren unsere Athleten gleich am frühen Morgen an der Reihe. Sonja stellte sich erneut der Rundbahn und startete über die 400m. Sie teilte sich ihr Rennen gut ein und konnte eine solide Zeit von 73,69 Sekunden erlaufen. Dies bedeute Platz 10 in der 400m-Konkurrenz.

Gabi startete am Sonntag in ihrer Paradedisziplin dem Dreisprung. Lediglich zwei ihrer Sprünge wurden gültig gegeben, doch beide reichten für den Titel. Mit 9,45m stand Gabi bei der Siegerehrung ganz oben und durfte die Goldmedaille entgegennehmen. Über den Titel freute sich die komplette Trainingsgruppe!

Den sportlichen Abschluss des Wochenendes aus Burgdorfer Sicht bildete Manni – und das sehr erfolgreich. Trotz einer leichten Zerrung trat er über die 60m Hürden an und holte sich seinen dritten Podestplatz. Den Vizetitel in 11,00 Sekunden hatte er sich besonders durch seinen optimalen Start erarbeitet.

Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer!

Fotos: Manfred Arnd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.