Lina gewinnt ihren ersten 7-Kampf

Tolle Leistungen unserer Athleten gab es am Wochenende bei den offenen Kreismeisterschaften im Mehrkampf in Edemissen zu sehen. Unsere Sportler kämpften nicht nur gegen sich, sondern auch gegen die teilweise widrigen Wetterbedingungen. Bei durchweg recht kühlen Temperaturen kamen zeitweise Hagel- und Schneeschauer hinzu.

Lina Zoé Rüth( W13), Jana Ritter ( W13) und Anna Schmidt (W14 ) absolvierten ihren ersten 7-Kampf. Alle 3 werden nach diesem erfolgreichen Test auch bei den Landesmeisterschaften in Bad Harzburg starten, denn nun haben alle Lust auf mehr. Obwohl Lina und Jana eine Altersklasse höher bei den W14 starten müssen, sind beide konkurrenzfähig. Bei der gleichzeitig durchgeführten 3-Kampfwertung ( Kugel, Weit, 100m ) belegte Anna den 1.Platz ( 1.438 Pkt. ) mit neuer PB im Kugelstoßen ( 10,56m ), Lina den 2. Platz ( 1.427 Pkt. ) und Jana erreichte mit 1.293 Pkt. den 8. Platz. Am Samstag kam als 4. Disziplin noch der Hochsprung hinzu. Anna sprang 1,24, Jana 1,44m und Lina ebenfalls 1,44 (PB). Am Sonntag ging es dann noch über die Hürden, der Speer wurde geworfen und den Abschluss bildete der ungeliebte 800m-Lauf. Lina wurde mit sehr guten 3.308 Pkt. im stark besetzten 7-Kampf Feld 1., Anna erreichte mit 3.096 Pkt. den 5. Platz und Jana wurde mit 2.922 Pkt. insgesamt 8.

Am Samstag startete auch unser Nachwuchs, dabei zeigten unsere Jungs ihre Mehrkampfqualitäten. Lukas Bähr gewann bei den M10 sowohl die 3- als auch die 4-Kampf Wertung mit 1.030 bzw. 1.325 Punkten, herausragend waren seine 47,50m im Ballwurf. Eine PB gab es noch mit 1,16m im Hochsprung. Torben Feldmann wurde Dritter im 3- und 4-Kampf mit 910 bzw. 1.083 Punkten und Henry Stuhlert belegte im 3-Kampf mit 732 Punkten den 7. Platz.

Henrik Feldmann (M11) zeigte mit 44,50 seine Wurfqualitäten und erreichte mit 883 Punkten den 6.Platz im 3-Kampf. Rubyn Altdörfer (M12) wiederholte seinen Sieg im Vierkampf vom Vorjahr mit 1.378 Punkten, im Dreikampf waren es 1.060 Punkte und der 3.Platz.

Justus Nämsch freute sich bei seinem 2.Platz im Vierkampf besonders über die übersprungenen 1,40 im Hochsprung, 1.611 Punkte standen zum Abschluss auf seinem Konto, 1.184 Punkte und Platz 4 im 3-Kampf.

Jonas Kirchner zeigte einen guten 75m Lauf, leider schaffte er beim Weitsprung keinen gültigen Versuch. Hier fehlen einfach die Trainingssprünge auf einer normalen Anlage. Unser Sportplatz ist hoffentlich bald fertig.

Anton Wickboldt musste bei den M14 erstmals die 4kg Kugel stoßen und die 100m bewältigen. Mit 1.451 Punkten wurde er im 4-Kampf Dritter und Vierter mit 1.089 Punkten im 3-Kampf.

Seine Schwester Kristin trat mit Laila Juhrbrandt bei den W12 an. Während die Mädels ihren Weitsprung absolvierten gab es die Schneeschauer, Leichtathleten sind eben keine WeicheierJ

Laila erreichte mit 1.238 Punkten den 3.Platz im 4-Kampf und den 5.Platz mit 1.005 Punkten im Dreikampf, hier wurde Kristin mit 951 Punkten Siebte.

Dieses Wochenende hat nicht nur wettertechnisch alles geboten. Auch bei den Athleten waren Freud und Leid dicht beieinander. Zurzeit muss man aufgrund der Sanierung des Stadions und des eingeschränkten Trainingsbetriebes auch mit Rückschlägen rechnen und Wettkämpfe auch als zusätzliches Training ansehen. Wenn dann doch positive Ergebnisse folgen, freut das natürlich alle.

Am Sonntag geht es bei den Kreismeisterschaften in Neustadt ja schon weiter: neue Chance – neues Glück und wir sind live dabei, was will man mehr.

Antje und Ralf

Fotos: Ralf.

btrhdr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.