Sehr erfolgreiche LM im Blockmehrkampf der U16 in Stuhr

Einen Sahnetag  erwischten die U16 bei ihrem Saisonstart den LM im Block Sprint/Sprung am Sonntag, den  13.06.2021 in Stuhr. Sophie Lattner ( W14 ), Lina Zoé  Rüth ( W 15 ), Jonas Kirchner ( M 15 ) und Justus Nämsch erzielten von 24 möglichen sagenhafte 20 persönliche Bestleistungen.

Die Aufregung hielt sich Grenzen, obwohl der letzte Wettkampf schon mehr als 8 Monate her war. Aber unsere Kaderathleten hatten gut trainiert und wollten endlich zeigen, was sie drauf haben. Das Ergebnis kann  sich sehen lassen. Bei bestem Wettkampfwetter erreichte Joki in  einem stark besetzten Teilnehmerfeld mit 2.562 Pkt. einen tollen 5. Rang. Justus  war mit 2.639 Pkt. knapp besser und wurde 4. Die gleiche Platzierung konnte sich Sophie mit 2.402 Pkt. erkämpfen. Den besten Platz 3 erzielte Lina mit 2.592 Pkt., die die Qualifikation für die  Deutschen Meisterschaften bedeuten. Angestrebt werden aber eigentlich die Deutschen im 7-Kampf im August in Wesel (NRW).

Herausragend war bei Joki die Sprintleistung über  100m in sehr starken 12,09 sec, obwohl die Bahn in Stuhr sicherlich nicht zu den schnellsten gehört. Das Trainerherz erfreute auch die Eigenanalyse beim Weitsprung. Bei schwierigen Windbedingungen kam der Anlauf beim 1.Versuch überhaupt nicht hin. Flux wurde das Anlaufbein selbstständig ausgetauscht und Joki sprang 5,12m.

Justus lief einen besonders guten Hürdenlauf ( 12,76 sec ) und sprang 1,64m  hoch. 16 cm über seine bisherige Bestleistung. Seine Sprünge werden immer stabiler und da ist noch Luft nach oben.  Stark war auch sein Speerwurf mit 40,92 m, wobei er diesen noch nicht einmal optimal getroffen hatte.

Sophie musste wie alle zuerst an die nicht so besonders beliebten Hürden. Obwohl sie gleich die erste Hürde leicht berührte, lief sie ein bärenstarkes Rennen  und erzielte mit 13,64 sec eine sehr gute Zeit. Auch im Sprint zeigte sie sich stark verbessert und lief in tollen 13,64 sec die 100m. Sophie war wie immer gut vernetzt und stand schnell mit einigen Sportlerinnen im Kontakt. Zu jedem Zeitpunkt war sie besser über die aktuelle Punktzahl  informiert als die Trainer.

Lina zeigte beim Hürdenlauf starke Nerven.  Obwohl es mit ihrer Startaufstellung beim Veranstalter einige Verwirrung gab, ließ sie sich nicht irritieren und lief die Hürden in neuer Bestzeit ( 13,14 sec ). Am meisten freute sie sich jedoch über ihre Hochsprungleistung. 1,56 cm standen am Ende zu Buche. Wobei die Latte beimr 2.Versuch über 1,60 m auch nur denkbar knapp herunterfiel.

Nun geht es Schlag auf Schlag. Am nächsten Wochenende geht es für die 4  schon wieder zu  den Landesmeisterschaften. Diesmal in den Einzeldisziplinen und mit Übernachtung in Göttingen!

Wir freuen uns darauf.

Eure stolzen Trainer

Antje und Ralf

Alle Ergebnisse vom Wettkampf auf LADV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.