Burgdorfer zeigen Heimstärke bei KM im Vierkampf

Foto: Tina Kirchner.

Am vergangenen Sonntag war es so weit, der erste nicht vereinsinterne Wettkampf in diesem Jahr im Burgdorfer Südstadtstadion stand auf dem Programm. Die TSV Burgdorf lud zu den Kreismeisterschaften der U16 und U14 ein. 57 Teilnehmer aus 9 Vereinen absolvierten bei sehr guten Wetterbedingungen den Mehrkampf mit den Disziplinen Sprint ( 75m/100m ), Weitsprung, Hochsprung und Ballwerfen ( 200g ) bei den U114 bzw. Kugelstoßen (3kg/4Kg)  bei den U16. Die Trainer, Betreuer und Kampfrichter erlebten spannende Wettkämpfe mit teilweise herausragenden Leistungen. Von 8 möglichen Titeln konnten sich unsere Grünen 5 Meister und einen Vizemeister sichern. Eine starke Mannschaftsleistung.

Bei besonders hohen Teilnehmerfeldern konnte Hanna Rosa Schildknecht ( W 12 ) mit 1.290 Pkt. Platz 6, Marilena Riechelmann ( W 13 ) den 6.Platz und Enna Peters ( W 13 ) den 5. Platz erringen. Hanna freute sich besonders über die übersprungenen 1,23m im Hochsprung.

Die Brüder Torben ( M  12 ) und Henrik Feldmann ( M 13 ) holten sich beide den Meistertitel ( 1.522 Pkt bzw. 1.578 Pkt ). Beide hatten ihre Stärke im Ballwerfen. Torbens Ball landete nach 43,50m nur knapp unter seiner alten Bestmarke und Henrik steigerte seinen erst eine Woche alten Rekord von 56m auf nun bärenstarke 59m. Eine Spitzenleistung in ganz Deutschland. Besonders erwähnenswert waren auch die 1,44m von Torben im Hochsprung, momentan Platz 2 in Niedersachsen. Henry Stuhlert zeigte bei den M 13 eine erfreuliche Leistung und holte sich Platz 5 mit 1.177 Pkt. Moritz Petke ( M 13  ) ist erst seit 2 Wochen beim Training konnte sich bei seinem ersten Wettkampf stark verkaufen. Er erzielte in allen 4 Disziplinen erstaunlich gute Werte für einen Anfänger und holte sich mit 1.335  Pkt. gleich Platz 4. Toll!

Gewohnt stark präsentierten sich unsere U 16 Athleten. Sophie Lattner ( W 14 ) errang mit sehr guten 1.906 Pkt. Platz 1 im Kreis. Ihre Leistung bedeutet aber auch momentan Platz 1 in Niedersachsen.  Nicht ganz zufrieden war sie mit ihren Sprungleistungen ( Weit 4,65m und Hoch 1,40m ), in den beiden übrigen Disziplinen konnte sie jedoch jeweils 2 neue pB aufstellen ( Sprint 13,57 sec und Kugel 8,86m ). Lina Rüth ( W 15 ) konnte nicht ganz ihre Trainingsleistungen auf den Platz bringen. Ihre erzielten 2.007 Pkt waren aber dennoch nur 7Pkt unter ihrer bisherigen Bestmarke aus dem letzten Jahr und reichten trotzdem zum Kreistitel und momentan Platz 1 in Niedersachsen.

Rubyn Altdörfer ( M 13 ) hat momentan noch stark mit seiner Nervosität und Achillessehnenproblemen zu kämpfen. Er schlug sich aber tapfer und konnte mit 1.506 Pkt. den Vizetitel einheimsen. Sehr knapp ging es bei unseren M 15 zu. Justus Nämsch erreichte mit starken 1.970 Pkt. Platz 3. Unzufrieden war er mit seiner Hochsprungleistung von 1,60m, jedoch konnte er sich im Kugelstoßen befreien und stieß die 4 kg Kugel auf eine neue Bestmarke von 9,28m. Bärenstark zeigte sich erneut Justus Kirchner. 5,22m im Weitsprung waren nur knapp unter seiner gerade erzielten Bestmarke und 12, 01 sec über 100m, 1,52m im Hochsprung und 8,49m im Kugelstoßen waren jeweils neue persönliche Rekorde. 1.998 Pkt. bedeuten den Kreismeistertitel und Platz 3 in Niedersachsen.

Noch ein paar Trainingseinheiten und wir freuen uns auf die Landesmeisterschaften im 7 bzw. 9-Kampf am 17-18.Juli in Bad Harzburg.

Eure stolzen Trainer
Antje und Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.