Andreas Bendiks meistert seinen 30. Marathon

Beim 44. Springe-Deister-Marathon am vergangenen Samstag ging Andreas Bendiks zum insgesamt 30. Mal an die Startlinie der 42,195 km Distanz. Das 30. Marathon-Jubiläum plante Andreas ganz bewusst in Springe, weil er genau bei dieser Veranstaltung 2011 sein Marathon-Debüt gab. Damals meisterte er die vier Runden der immer wiederkehrend hügeligen Strecke mit einer Zeit von 3:24:34h.

In Summe müssen die Teilnehmer des Deister-Marathons 240 Höhemeter überwinden. Dieses Jahr schien das Wetter mit anfänglichen sonnigen 8 Grad zunächst gnädig zu den Läufern zu sein, weshalb Andreas dünn angezogen an den Start ging. Dies wich jedoch während des Wettkampfverlaufes starkem Gegenwind, sodass sich die sowieso schon niedrigen Temperaturen umso kühler anfühlten.

Trotz der kräftezehrenden Windverhältnisse erreichte Andreas sein Ziel, unter 4 Stunden zu bleiben. Am Ende stehen hervorragende 3:57:02h und ein Pace von 5:37 auf der Uhr. Damit sichert er sich Platz 19 im gesamten Läuferfeld und Platz 6 in der Altersklasse M55. Insgesamt ist das nun schon die 9. Urkunde, die sich Andreas für halbe bzw. ganze Marathons in Springe abholte. Er sei mit dem Ergebnis überaus glücklich und zufrieden, auch wenn er ohne den Wind durchaus ein paar Minuten hätte schneller sein können. Außerdem habe er sich gefreut, bekannte Gesichter auf und neben der Strecke wiederzusehen.

Dieses Jahr hat er sich noch zwei weitere Marathons vorgenommen. Ob er in nur zwei Wochen in Hannover wieder am Start stehen wird, will sich Andreas noch offenhalten. Wir drücken jedenfalls die Daumen, wünschen eine gute Erholung und gratulieren zu dieser tollen Leistung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.