Letzter Tag in Meppen

Text von Sophie, Jannis und Lina. Ohne zu wissen, wo die Zeit hingegangen ist, wachten wir heute Morgen am letzten Trainingstag auf. Der letzte Tag ist stets etwas Besonderes, da an diesem immer ein Trainingswettkampf stattfindet. Aus diesem Grund machten wir uns nach einem stärkenden Frühstück auf dem Weg ins Stadion. Dort wärmten wir uns eigenständig auf, für unsere selbst ausgesuchte Disziplinen. Ehe wir uns versahen wurden die ersten beiden Sprints- und Wurfdisziplinen absolviert. Als letzte Disziplin stand entweder 300m oder 4 Runden um das Grundstück der Jugendherberge an, vor dieser Disziplin graulten sich die meisten.

Nachdem die Einheit  absolviert war, aßen wir Mittag und stärkten uns, da wir alle erschöpft waren. Zum Abschluss des Nachmittags gingen wir alle zusammen zum Eiscafé, denn dort belohnten Antje und Ralf uns mit einem Eis. Als alle fertig waren durften wir bis 18 Uhr noch eigenständig durch die Innenstadt von Meppen laufen. Wieder angekommen gab es Abendessen, dass heute aus Hot Dogs bestand. Eine Stunde später spielten wir in der großen Gruppe von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr Werwolf. Danach packten vereinzelte noch zu Ende, ließen den Abend in kleineren Gruppen ausklingen und bereiteten sich auf die Heimfahrt vor. Für uns Großen war das ganze Trainingslager ein schönes Erlebnis und sind hoffentlich nächstes Jahr wieder dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.