Titelregen bei den Kreismeisterschaften in Neustadt

Sehr erfolgreich waren unsere Grünen am Muttertag in Neustadt am Rübenberge. 19 Kreismeister- und 12 Vizetitel gingen an die TSV Burgdorf. Bei Bilderbuchwetter purzelten nur so die persönlichen Bestleistungen. Aufregung gab es allerdings schon vor der Abfahrt als unser fertig gepacktes Auto nicht ansprang. Totales Elektronikversagen. So kamen wir etwas verspätet, aber dennoch rechtzeig zum Wettkampfbeginn an.

Traditionell machten die Staffeln den Anfang des Wettkampfprogrammes. Die WU 14 mit Luna Könecke, Hanna Schildknecht, Paula Lorentzen und Pia Niederhoff holten gleich hinter dem letztjährigen Titelverteidiger den Vizetitel nach Burgdorf. Die MU14 ( Moritz Petke, Torben Feldmann, Aimo Huß und Mietja Degotschin ) holte gar Platz 1, leider nicht den offiziellen Titel, da keine weitere Mannschaft gemeldet hatte. Was können wir dafür? Ähnlich erging es der MU18 ( Anton Wickboldt, Jonas Kirchner, Justus Nämsch und Jannis Graver ), die auch ohne direkte Konkurrenz in sehr starken 47,88 sec auf Platz 1 liefen.

Die meisten Titel sammelten Justus Nämsch (MU18, 3x ) in der Staffel, im Speerwurf mit tollen 44,62 m und im Hochsprung mit 1,70m ( jeweils pB ),

Jonas Kirchner ( MU18, 4x ) in der Staffel, im 100m Lauf in 11,68 sec, 200m Lauf in 23,79 sec, und im Weitsprung mit 5,75 m ( alles pB ) und

Torben Feldmann ( M13, 4 x ) in der Staffel, im Hochsprung mit 1,54 m (pB), im Weitsprung mit 4,55m und im Ballwerfen mit 48,50m (pB).

Wahrscheinlich die beste Einzelleistung des Tages holte jedoch Henrik Feldmann (M14) im Kugelstoßen. Die 4 kg Kugel flog sehr starke 12,19m weit in den Sand. Dies bedeutet persönliche Bestleistung, Kreismeister und neuer Vereinsrekord, den bisher Christian Goltze mit 11,70 m aus dem Jahr 2010 hielt.

Die weiteren vielen tollen Einzelleistungen und die weiteren Titel könnt ihr der Ergebnisliste entnehmen.

Eure stolzen Trainer

Antje und Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.