Sprintcup in Nienhagen

Am zweiten Tag des Sprintcups in Nienhagen waren die älteren Athleten (ab U16) an der Reihe. Der Sprintcup ist ein Laufmehrkampf und besteht in der Altersklasse der Erwachsenen aus drei Teilstrecken (60m, 100m und 200m), die Jugendlichen absolvieren statt der 200 Meter am Ende 150 Meter. Abschließend werden die Punkte aller drei Läufe addiert und danach die Platzierungen verteilt. Sieben Burgdorfer Athletin/innen waren am Start.

Bei den Männern absolvierte Achim Blechschmidt den Sprintcup und erreichte mit 1.237 Punkten den 14. Rang. Das waren 10 Punkte mehr als im Vorjahr. Über zwei Saisonbestleitungen über 60 Meter in 8,92 Sekunden und über 100 Meter mit 14,00 Sekunden konnte Achim sich freuen. Mit der Leistung über die 60 Meter konnte der M55er auch die DM-Norm erreichen, was zu einer noch größeren Freude beitrug. Über 200 Meter machte der Burgdorfer einen Fehlstart, da jedoch die Mehrkampfregel herangezogen wurde, blieb er weiter im Rennen. Der zweite Versuch klappte dann und Achim hatte eine Zeit von 29,12 Sekunden im Ziel.

Axel Becker war ebenfalls im Feld der Männer dabei und konnte sich direkt über den ersten Lauf freuen „60m-Lauf in 9,24 sec., damit die DM-Quali M60 unterboten, somit schöner Einstieg“. 14,78 Sekunden lief er anschließend über die 100 Meter Strecke. Den abschließenden 200 Meter Lauf konnte Axel leider nicht beenden, da nach einem guten Start und einer schönen Beschleunigungsphase leider eine Zerrung den Athleten ausbremste.

Bei den Frauen waren drei Burgdorferinnen in den Startblöcken. Melanie Koch stand am Ende des Dreikampfes mit 1.513 Punkten auf Platz 6 in der Gesamtwertung. Auch wenn sie mit ihrem Start über 60 Meter nicht ganz zufrieden war, erreichte sie eine solide Zeit von 8,53 Sekunden. Es folgten 13,36 Sekunden über 100 Meter und 27,31 Sekunden über 200 Meter. „Trotzdem hat es Spaß gemacht, auch wenn wir Burgdorfer Athleten ohne Spargel nach Hause gefahren sind.“ resümierte Melanie den Tag.

Susanne Schmidt erreichte mit 891 Punkten den 15. Platz. 10,40 Sekunden sprintete die Burgdorferin über die Kurzdistanz, die meisten Punkte konnte sie über die 100 Meter in 16,44 Sekunden sammeln. Im abschließenden 200 Meter Lauf reichte es für 35,02 Sekunden.

Auch Hillen von Maltzahn nahm an dem Wettkampf teil, absolvierte aufgrund einer anstehenden Familienfeier aber nur die 60 Meter. Hier konnte sie eine Zeit von 10,55 Sekunden erreichen.

In der Jugend starteten Henrik Feldmann und Enna Peters im Burgdorfer Trikot. Henrik gehört der Altersklasse M14 an und konnte sich hier Platz 2 sichern. Er sprintete 8,58 Sekunden über 60 Meter, die 100 Meter bewältigte er in 13,58 Sekunden und über 150 Meter blieb die Uhr nach 20,67 Sekunden stehen. In der W14 konnte Enna eine Zeit von 8,84 Sekunden über die 60 Meter erreichen. Die Athletin rannte in 14,16 Sekunden über die Ziellinie der 100 Meter Strecke und meisterte die 150 Meter in 21,61 Sekunden. Beide Jugendlichen konnten über 60 Meter eine neue persönliche Bestleistung aufstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.