Grandioser Saisonabschluss der Feldmann-Brüder

Der letzte Freiluftwettkampf der Saison führte Torben ( M13 ) und Henrik Feldmann ( M14 ) bei bestem Oktoberwetter nach Uslar in den Solling. Es hagelte Bestleistungen. Insgesamt gab es einen neuen Kreisrekord, 2 Vereinsrekorde und 5 persönliche Bestleistungen.

Da die Fahrtzeit schlecht eingeschätzt werden konnte, waren beide bereits knapp 1,5 Stunden vor Wettkampfbeginn am Stadion und standen vor verschlossenen Toren.

Also ging es zum zweiten Frühstück erstmal in die Innenstadt und dann wieder zurück zum Stadion.

Als erste Disziplin stand der Speerwurf auf dem Programm. Torben hatte sich als Ziel gesetzt, den Vereinsrekord von Manfred Ritter aus dem Jahr 1980 zu knacken. Er machte es spannend und warf den Speer erst im letzten Wurf 39,74 m weit und hat damit den alten Vereinsrekord um fast einen ganzen Meter verbessert. Danach ging es direkt zur Lieblingsdisziplin von Henrik, dem Ballwurf. Hier sollte auch endlich ein Uralt-Vereinsrekord aus dem Jahr 1953 fallen. Beim dritten Wurf flog der Ball bereits über die 75m Marke und das Maßband musste weiter ausgerollt werden.  Henrik warf den 200g schweren Ball im letzten Durchgang auf bärenstarke 78,0 m. Leider einen Meter unter dem Vereinsrekord, aber kurioserweise ein neuer Kreisrekord. Bärenstark! Unser alter VR ist offensichtlich nicht in den offiziellen Chroniken enthalten. Torbens Ball flog 58 m weit, eine deutliche Verbesserung der bisherigen pB.

Beim Kugelstoßen verbesserte Henrik noch einmal seinen eigenen Vereinsrekord auf tolle 12,82 m und Torben stellte eine neue pB mit 10,92 m auf. Eine Verbesserung um fast 1,5 Meter!

Die Jungs waren von dem Stadion und dem familiären Umfeld und der Aussicht in Uslar begeistert.

Steffi, Antje und Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.