Spannende Läufe bei den Deutschen Meisterschaften Masters in Erding

Von Freitag, 14.06. bis Sonntag, 16.06. fanden dieses Jahr die deutschen Meisterschaften der Masters (ab M35 oder W35) in Erding bei München statt. Christian Wiese (M40) und ich (M65) haben dort die TSV Burgdorf vertreten.

Den Beginn machte Christian schon am Freitagabend über die 1500m. Wie von unserer Trainingsgruppe schon mehrere Tage vorher vermutet, ist sein stärkster Konkurrent aus Braunschweig nicht angetreten. Somit konnte Christian fast ganz befreit antreten und holte sich souverän in 4:10,50 min und 9 sec Vorsprung vor dem zweiten den Meistertitel in der M40. Es ist ihm hierbei auch gelungen, alle Läufer aus der jüngeren Altersklasse M35 hinter sich zu lassen.

Am Samstag trat dann ich über die 100m an. Im B-Lauf M65 wurde es das erwartet ganz enge Rennen. Zwischen dem ersten und dem letzten dieses Laufes lagen beim Zieleinlauf gerade mal 0,15 sec, also alle liefen innerhalb 1 Meters über die Ziellinie. Ich konnte mich hier mit 14,95 sec platzieren.

Am Sonntag folgten dann bei sehr guten Wetterbedingungen meine 200m (M65). In einem couragierten Lauf konnte ich auch noch einen sehr guten Endspurt durchziehen, was mit einer Zeit von 30,30 sec belohnt wurde. Das war meine schnellste Zeit seit 1,5 Jahren.

Am späteren Nachmittag folgte dann der 800m-Lauf M40, wobei Christians stärkster Konkurrent aus Braunschweig diesmal mit im Rennen und somit Favorit war, da seine Meldezeit 7 sec schneller als die von Christian war. In einem sehr schnellen Rennen war die Spitzengruppe immer eng beisammen. Nach 600m gab es mehrere Führungswechsel zwischen den 3 schnellsten. Somit musste der Endspurt entscheiden. Hier hatte nun Andreas Kuhlen aus Braunschweig ganz knapp die Nase vorn, Christian lag mit gerade mal 0,5 sec Abstand direkt dahinter und erkämpfte sich somit den Vizemeistertitel. Der dritte im Bunde lag dann wiederum nur 0,25 sec dahinter. Also ein äußerst knappes Rennen. Die Zeit von Christian mit 2:01,91 sec bedeutete für ihn PB. Die zweite Runde wurde hierbei sogar in 59 sec absolviert!

Das war der krönende Abschluss einer tollen sportlichen Veranstaltung mit meist sehr guten Wetterbedingungen in Erding.

Die drei Abende haben wir beide als frühere Fußballer natürlich beim Public Viewing der Fußball-EM genossen. Das dann stilgerecht im EM-geschmückten Gasthaus „Erdinger Weißbräu“ mit den passenden Weizenbieren (natürlich alkoholfrei).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert