Jan-Philip Bergmann dreimal auf Platz 1

Bisher meint es das Wetter nicht so gut mit uns Leichtathleten. So auch am letzten Sonntag bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend U20 und U16 in Stuhr. Es regnete zwar nicht, aber bei Temperaturen von 13 Grad war es für die Athleten alles andere als angenehm. Trotzdem kamen gute Ergebnisse zu stande.
Bei der männlichen Jugend U20 war Jan-Philip Bergmann im Kugelstoßen und Diskuswerfen konkurrenzlos und siegte dort mit 11,30 bzw. 34,16 m. Im Speerwerfen waren 3 Teilnehmer, darunter auch der als Favorit gehandelte Linus Scholz von der TSG Ahlten, am Start. Am Ende entschieden 9 cm (45,92 gegenüber 45,81 m) für Jan-Philip, der damit Bezirksmeister im Speerwerfen wurde.
Bei den 14jährigen startete auch die noch 1 Jahr jüngere Merle Goltze. Der 800 m-Endlauf war dabei auch eine Zentimeterentscheidung, jedoch diesmal für die Gegnerin. Hier lief Lisa Vogelgesang von der Eintracht Hildesheim 2:26,76 min. gegenüber Merle, die nach 2;26,78 min. im Ziel war. Im Kugelstoßen kam Merle noch mit der Weite von 7,92 m auf den 3. Platz.
In der gleichen Altersklasse startete Emily Bremer. Sie lief die 80 m-Hürden in der neuen Bestzeit von 13,47 sec., was den 3. Platz bedeutete. Im Weitsprung kam Emily auf die Weite von 4,26 m. Bei den 15jährigen startete Ann-Kathrin Bergman in den Wurfdisziplinen. Im Kugelstoßen wurde sie mit neuer Bestweite von 9,85 m 4. Im Diskuswurf gab es mit der Weite von 22,25 m einen 4. Platz und im Speerwerfen kam sie mit 19,07 m auf Platz 7. Jessica Schecker startete in der gleichen Altersklasse. Im Speerwerfen verletzte sie sich, kam aber trotzdem mit der Weite von 19,72 m auf den 6. Platz. Mit dem Diskus erreichte sie die Weite von 18,84 m (5. Platz).
Einen Tag vorher fand in Hannover das „Sparkassen-Meeting“ statt. Hier startete zum erstenmal wieder, nach ihrem 1jährigen Amerikaaufenthalt, Sophie Zielonka im Weitsprung. Sophie belegte mit der Weite von 4,94 m den 2. Platz bei der weiblichen Jugend U20.
Auch die Bezirksmeisterschaften der Senioren in Gronau litten unter dem Dauerregen und der Kälte. Hier war Holger Zielonka bei den Senioren M50 im Hammerwerfen am Start und warf 20,92 m (4. Platz).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.