Frauke stellt erneut ihre internationale Klasse unter Beweis

Mit zwei Besonderheiten waren die Burgdorfer gestern in Gronau……………..es war trocken, zu Anfang mit 14 Grad noch recht kühl, nachher mit 18 Grad um einiges schöner und erstmals sind mehr Männer als Frauen gestartet (4:3) :-))

Christian Slodczyk (M 35) startete nach einigen Volksläufen erstmals auf der Bahn und lief die 5.000 m als Dritter mit schönen 20:01,82 min. ins Ziel.

Mehrkämpfer Karsten Stöbener (M 45) ging 4 x an den Start und lief die 1.500 m in 5:20,10 min. und sprang im Hochsprung mit 1,45 m und kam zweimal zu Vizemeisterehren. Weiterhin warf er den Speer mit 31,00 m und den Diskus mit 18,11 m weit und wurde jeweils Dritter.

Uli Titze (M 55) siegte im Kugel mit 11,20 m, Diskus mit 38,85 m und Speer mit 38,72 m und kam im Hochsprung mit 1,44 m zum Vizetitel.

Manfred Arnd (M 70) ging ebenfalls 4 x an den Start; er siegte jeweils klar 100 m in 14,16 sec, 200 m in 30,58 sec., Hoch 1,20 m und im Weitsprung sprang er mit 4,53 m in Deutschland wieder zu einer Spitzenleistung.

Frauke Lindemann musste im Hochsprung in der ausgeschriebenen W 30 an den Start gehen und bewies mit 1,55 m ihre internationale Klasse. Erstmals ging sie in der Seniorenklasse nach mehrjährigen Wunsch des Trainers über die 100 m an den Start und zeigte mit 14,23 sec., dass bei weiteren Starts sogar eine 13 Sekunden Zeit möglich wäre….

Sonja Koch (W 45) gelang nach ihrer Fuss-OP ein tolles Comeback, als sie über die 200 m in 30,81 sec. siegen konnte.

Sabine Albrecht (W 50) kann nach 3:10,04 über die 800 m ebenfalls zufrieden sein.

1 Kommentar zu „Frauke stellt erneut ihre internationale Klasse unter Beweis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.