TSV-Oldies erkämpfen 8 Norddeutsche und 14 Landestitel

Nach den erfolgreichen Bezirksmeisterschaften konnten sich die BurgdorferInnen bei den Norddeutschen und gleichzeitig stattfindenden Landesmeisterschaften in Celle steigern. Fast in allen angetretenen Disziplinen wurden alle TSVer mit ihren Leistungen auf das Siegerpodest der besten 3 aufgerufen und geehrt!

Stärkster Mann war erneut Manfred Arnd (M 70), der bei 4 Starts 6 Titel und 2 Vizetitel für sich einheimsen konnte. Am Samstag lief er die 200 m als Doppelsieger (NDM und LM) in guten 29,52 sec und im Hochsprung kam er nach 1,26 m zu Vizetiteln. Ein Tag später sprintete er bei Gegenwind als Schnellster die 100 m in 14,25 sec. und sprang im Weitsprung mit 4,72 m natürlich als Sieger zu einer Deutschen Spitzenleistung!
Christan Slodczyk (M 35) musste aufgrund der noch nicht ausgeheilten Kniereizung über 5.000 m leider aufgeben.
Uli Titze (M 55) konnte im Kugelstoß mit 11,52 m und im Speerwurf mit 40,89 m siegen und wurde jeweils Dritter im Diskuswurf mit 37,89 m und im Hochsprung mit 1,44 m

Eine Weltklasseleistung bot Frauke Lindemann (W 45) im Hochsprung mit 1,59 m! Nach 1,55 m in Gronau konnte sie erneut überzeugen und hat das letzte „Seuchenjahr“ somit klar hinter sich gelassen :-))
Zudem sprintete sie über 100 m in 14,39 sec. als Fünfte in der NDM und als Dritte in der LM-Wertung ins Ziel und rang als Schlussläuferin die zweitschnellste W 30 Staffel nieder.
In der Besetzung Alexandra Bartels, Gabi Bauernfeind, Kerstin Jatzkowski und Frauke siegten die Burgdorferinnen in der W 40 Klasse mit 56,44 sec. klar.

In der Deutschen Spitzenklasse wieder angekommen ist Gabi Bauernfeind (W 40). Mit 10,37 m siegte sie im Dreisprung und sprang im Weitsprung mit 4,93 m als Zweite Bestweite und kam 5 Zentimeter an die aus Bremen kommende Meisterin heran. Über die 100 m lief sie 14,45 sec. (4. NDM- / 3. LM-Wertung) und sprintete in der 4 x 100 m Staffel auf der 2. Position.

Kerstin Jatzkowski (W 50) konnte in der NDM-Wertung hinter der Weltklassesprinterin Katja Behrendt vom SV Großhansdorf (Schleswig-Holstein) in 14,62 sec. den Landestitel gewinnen. Danach zeigte sie sich sonst als Startläuferin in der 4 x 100 m Staffel für den dritten Part zuständig.
Sabine Albrecht (W 50) lief über die 800 m in 3:08,48 min. (3. NDM/ 2. LM) und über die 1.500 m nach 6:17,74 min. jeweils als Vizemeisterin ins Ziel.

Sonja Koch (W 45) lief über 200 m 30,91 sec. und wurde damit Fünfte in der NDM- und Dritte LM-Wertung.
Dr. Susanne Schmidt (W 45) lief am 1. Tag die 200 m in 31,50 m (7./ 5.) und sprang am Sonntag gute 4,12 m als Vizemeisterin weit.
Alexandra Bartels ( W 40) kam über die 800 m nach 2:41,41 min. als 4. in der NDM und als Vizemeisterin in der Landeswertung ins Ziel. Über 1.500 m konnte sie nach 5:37,48 min. als Zweite in der NDM-Wertung den Landestitel erkämpfen. Zudem machte sie als Startläuferin der 4 x 100 m Staffel nach dem Verletzungsausfall von Susanne ihre Sache richtig super.
Mehrkämpferin Jessica Klapper (W 30) konnte sich als 4-fache Landesmeisterin auszeichnen. In der NDM-Wertung wurde sie im Weitsprung mit 4,80 m und über 100 m Hürden trotz Schlussprung über die letzte Hürde in 16,62 sec. jeweils Vizemeisterin. Im 100 m Sprint wurde sie in 13,67 sec. und im Speerwurf mit 29,34 m jeweils Dritte.
Ein besonderer Dank geht an Dennis Brinkmann, der an beiden Tagen die Leistungen der Athletinnen mit Klassefoto festhielt. Am zweiten Tag feuerten zudem Sarah Koch und Steffen Knoblauch die Oldies an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.