31,5 Stunden Training an 7 Tagen

Seit Freitagnachmittag sind die Trainingslagerteilnehmer aus St. Peter-Ording wieder zu Hause und konnten sich von recht anstrengenden Trainingseinheiten erholen. Es standen täglich, obwohl das Wetter ja nicht so besonders war, zwei Einheiten (eine am Vormittag und eine am Nachmittag) auf dem Programm.

In den 7 Tagen trainierten wir insgesamt 31,5 Stunden, wobei die jeweiligen Trainingseinheiten zwischen 1 und 3 Stunden dauerte. Beispielhaft sei hier der Tagesablauf am Samstag, dem 28.03., erwähnt:

  • Frühstück um 8 Uhr (wie alle anderen Tage auch)
  • Trainingsbeginn um 9:20 Uhr
  • mit Einlaufprogramm, Stretching, Koordination, Gymnastik, 2 Steigerungen á 60 m
  • 4 x 40 m Abläufe
  • Weitsprung: Take off aus 5-, 7- und 9 Anlaufschritten, Sprünge aus vollem Anlauf
  • 4 x 30 m- und 2 x 50 m fliegend mit 10 m Anlauf
  • je 5 x Steige- und Hocksprünge über 6 Hürden im 1er Rhythmus
  • div. Übungen mit Medizinbällen: Rumpfdrehen, Einwürfe, Schockwürfe, Würfe aus Schwebesitz
  • Auslaufen / Ausdehnen

dann gleich nach dem Vormittagstraining um 12:10 Uhr: Mittagessen mit anschließender Pause bis 15 Uhr.

  • 30 Minuten Deich-/Strandlauf
  • dann weiter bis 17 Uhr auf dem Sportplatz:
  • Stretching, Lockerungen, Gymnastik
  • 3 x 30 m Abläufe
  • 4 x 40 m Zugwiderstandsläufe
  • 3 x 50 m Sprint
  • danach ging es von 17-18 Uhr noch in die Sporthalle:
  • Sprungathletik mit Fußprellern, Schrittwechselsprünge, Hocksprünge, Steigesprünge, Seilsprünge, Sprungläufe
    Auslaufen / Ausdehnen

gleich danach um 18:10 Uhr: Abendessen

Die anderen Tage verliefen auch so oder so ähnlich ab. Alle haben bei den ganzen Einheiten mitgemacht und hatten Spaß und Freude dabei. Es gab keine verletzungsbedingte Ausfälle. Jedoch hatten alle mit Muskelkater zu kämpfen. Die Vorbereitung für die anstehende Freiluftsaison ist also gut verlaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.