Harzquerung

Karsten Stöbener hat diesen Samstag an diesem traditionsreichen Lauf teilgenommen. Über gut 50 km geht es auf einer abwechslungsreichen Strecke auf Waldwegen und kleinen Pfaden durch den schönen Ostharz. Zwischen Wernigerode und Nordhausen kommen ca. 1200 Hm zusammen. Mithilfe der „Anfängertaktik“ – alle nennenswerten Steigungen gehen – gelang es Karsten seine beiden Ziele zu erreichen: Ankommen und bis zum Schluss alle Nicht-Steigungen laufen zu können. Mit mehr Erfahrung und besserer Vorbereitung sollten bei der Zeit – 6:58 h – noch ein bis zwei Stunden Luft sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.