Frauenstaffel überrascht als Norddeutscher Meister

siegerehrung

Bei den Norddeutschen Meisterschaften, die in der neuen Hamburger Halle stattfanden, setzten Melanie Koch, Sophie Zielonka, Sarah Koch und Isabell Artmann aus Garbsen ein dickes Ausrufezeichen. Nachdem das Staffelteam aus Hannover 1:47,66 min. vorgelegt hatten, liefen die vier in einem Rennen mit den Favoriten aus Bremen. Startläuferin Melanie überreichte auf Platz 2 an Sophie die sich an die Spitze setzen konnte. Sarah und Isabel hielten den Vorsprung und gewannen in 1:46,39 min. vor Bremen in 1:46,44 min. und Berlin in 1:46,89 min. Damit stand der Norddeutsche Titel fest

Über die 60 m kam Sophie zuvor als Siegerin ihres Vorlauf auf 8,00 sec. und mit 7,98 sec. als Dritte in ihrem Zwischenlauf in den Endlauf. Hier fehlte dann ein bißchen die Kraft – am Ende wurde sie Siebte in 8,07 sec. Tamas Simon kam in seinem Vorlauf bei den Männern auf 8,05 sec. und musste somit Sophie den „Vortritt“ lassen.

Anna Schmotz konnte ebenfalls überzeugen. Gleich im ersten Sprung gelang ihr eine neue Jahresbestweite von 5,65 m. Danach konnte sie diese Weite mit 5,62 m und 5,58 m untermauern. In dieser starken Konkurrenz kam sie damit auf den 8. Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.