Andreas Bendiks wird Altersklassensieger im dritten Anlauf beim „Drei Länder Cup“

(Nachtrag vom 11.10.2014): Unter dem Motto „City, Seen und Berge“ findet jährlich eine Cup-Wertung aus drei Läufen statt: Dem Celler WASA-Lauf, dem Schweriner Fünf-Seen-Lauf und dem Harz-Gebirgslauf (jeweils in drei unterschiedlich langen Streckenvarianten). Diese Wertung konnte Andreas im „Cup 2“, der die mittleren Strecken beinhaltet, in seiner Altersklasse M50 für sich entscheiden (2011 reichte es in der AK45 „nur“ zu Platz 2).

Gut drauf: Andreas beim Zieleinlauf im Harz.

Die drei Läufe waren über das gesamte Jahr verteilt und der Cup begann mit dem 30. Celle r WASA-Lauf am 09. März. Hier musste Andreas 15 Kilometer absolvieren und lief nach 1:02,36 Stunde als 21. von 412 Teilnehmern im Ziel ein.

Für den zweiten Lauf ging es am 05. Juli nach Mecklenburg-Vorpommern, wo der 30. Schweriner Fünf-Seen-Lauf auf dem Programm stand. Dieser musste leicht verletzt bewältigt werden, doch am Ende reichte es über die 15-Kilometer-Strecke in 1:11,25 für Platz 73 von 829 Startern.

Mit 22,3 Kilometern deutlich länger war der dritte und letzte Lauf des Drei Länder Cups, der am 11. Oktober in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) gestartet wurde (nur knapp zwei Wochen nach dem Berlin Marathon, bei dem Andreas ebenfalls am Start war). Hier kam er in 1:54,29 auf Rang 108 von 709 Teilnehmern.

Mit den daraus resultierenden 202 Punkten (die addierten Gesamtplatzierungen ohne Berücksichtigung der Altersklassen) siegt er in seiner Altersklasse souverän vor dem zweitplatzierten mit 354 Punkten – stolz ist er auch darauf, dass ein besseres Ergebnis in der AK 50 bereits sechs Jahre her ist.

Das Endergebnis des „Drei Länder Cup“.
Das Endergebnis des „Drei Länder Cup“.

1 Kommentar zu „Andreas Bendiks wird Altersklassensieger im dritten Anlauf beim „Drei Länder Cup““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.