Corona-News – alle städtischen Sportanlagen bleiben weiterhin geschlossen

Die Corona-Pandemie hat weiterhin Einfluss auf den Vereinssport. Wir wurden heute von der Stadt Burgdorf darüber informiert, dass aufgrund der in der aktuellen „Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2“ (Niedersächsische Corona-Verordnung) getroffenen Bestimmungen, alle städtischen Sportanlagen weiterhin, erst einmal bis einschließlich 07.03.2021, vollständig geschlossen bleiben müssen. Dadurch können wir leider weiterhin kein Training in den Sporthallen oder auf dem Sportplatz anbieten. Wie es danach dann weitergehen wird, müssen wir abwarten. Sobald wir neue Informationen bekommen, werden wir euch informieren. Bis dahin bleibt alle gesund!

Jörg Krahl
2.Vorsitzender, Abteilung Leichtathletik

Corona-News – „Kein ENDE in Sicht“

Derzeit ist nicht abzusehen, wie lange die Corona-Pandemie den Amateursport noch im Würgegriff halten wird. Wir wurden am letzten Dienstag von der Stadt Burgdorf darüber informiert, dass aufgrund der aktuellen „Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2“ (Niedersächsische Corona-Verordnung) getroffenen Bestimmungen ab 25.01.2021, alle städtischen Sportanlagen weiterhin bis einschließlich 14.02.2021 vollständig geschlossen bleiben müssen. Dies bedeutet leider, dass wir weiterhin den Trainingsbetrieb einstellen müssen. Danach müssen wir abwarten, wie sich die Corona-Pandemie weiter entwickelt.Bis dahin bleibt alle gesund!

Jörg Krahl
2.Vorsitzender, Abteilung Leichtathletik

Corona-Update

Die Corona-Pandemie ist weiterhin präsent und hält uns weiterhin in Atem. Da die Infektionszahlen nicht sinken, beschloss am letzten Dienstag die Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten/innen die Verlängerung des Lockdown bis zum 31.01.2021. Auch der Sport ist hiervon betroffen. Von der Stadt Burgdorf wurden wir darüber informiert, dass aufgrund der in der aktuellen „Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2“ (Niedersächsische Corona-Verordnung) getroffenen Bestimmungen, alle städtischen Sportanlagen leider zunächst bis einschließlich 31.01.2021 vollständig geschlossen bleiben müssen. Dies bedeutet auch, dass wir weiterhin bis zum 31.01.2021 den Trainingsbetrieb leider einstellen müssen. Danach hoffen wir wieder Euch beim Training zu sehen. Bis dahin bleibt alle gesund!

Jörg Krahl
2.Vorsitzender, Abteilung Leichtathletik

Corona-News

Das Coronavirus hält uns weiterhin in Atem. In der letzten Woche haben die Ministerpräsidenten der Bundesländer mit der Bundeskanzlerin beschlossen den bestehenden Teil-Lockdown mit den Regelungen zur Schließung von Restaurants, Theatern und weiteren Einrichtungen, da die gewünschte Eindämmung der Ansteckungen mit dem Corona-Virus nicht den gewünschten Erfolgt brachte, über den 30.11.2020 hinaus bis zum 20. Dezember zu verlängern. Aber auch der Sport ist weiterhin von den bisherigen Maßnahmen betroffen. Aufgrund der Niedersächsischen Corona-Verordnung und den anschließenden Weihnachtsferien bleiben, lt. der Stadt Burgdorf, alle Sporthallen, der Sportplatz und der Kraftraum vom 01.12.2020 bis 08.01.2021 für alle Vereine geschlossen und dürfen nicht genutzt werden. Daher müssen wir weiterhin unseren Trainingsbetrieb einstellen. Wie es danach dann weitergeht müssen wir abwarten. Wenn es neue Entwicklungen gibt, werden wir Euch informieren.
Bleibt alle gesund!

Jörg Krahl
2.Vorsitzender, Abteilung Leichtathletik

REWE-Aktion „Scheine für Vereine“

Bereits im letzten Jahr startete REWE die Aktion „Scheine für Vereine“, an der auch die Leichtathletik-Abteilung teilgenommen hat. Nun ist es wieder soweit: am 02.11.20 ging es in eine zweite Runde. Auch diesmal wollen wir mitmachen. Wenn ihr bei REWE einkauft, bekommt ihr für einen Einkaufswert von 15,00 € oder bestimmten Artikeln einen Vereinsschein an der Kasse. Bitte diese Scheine sammeln und an die Trainer weitergeben, die dann, bzw. Emily Bendiks, zum Jahresende des Zeitraumes (20.12.2020) die Scheine für Sport-Prämien einscannen wird. Daher bitte die Codes auf den Scheinen nicht selber einscannen.

Schon einmal jetzt vielen Dank fürs Helfen!

Bundesweite Einigung auf drastische Einschränkungen in der Corona-Krise

In den letzten Wochen stieg die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus dramatisch an. Vor diesem Hintergrund unterstützt die niedersächsische Landesregierung die Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten/innen, die vom 2. bis 30. November erst einmal zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten sollen. Nach Ablauf von zwei Wochen werden die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten/innen der Länder sich erneut beraten und die durch die Maßnahmen erreichten Ziele beurteilen und notwendige Anpassungen vornehmen.

Wichtigste Maßnahme in der kommenden Zeit wird es sein, Abstand zu halten und Kontakte zu verringern. Treffen in der Öffentlichkeit werden auf Personen aus maximal zwei Hausständen reduziert. Aus diesen zwei Hausständen dürfen sich bis zu zehn Personen treffen.

Zum Besuch von Verwandten wird abgeraten, sofern dafür weitere Reisen notwendig sind. Generell werden alle Bürger dazu aufgefordert, auf private Reisen zu verzichten. Das gilt auch im Inland und für überregionale Tagesausflüge.

Auch müssen Sport- und Freizeiteinrichtungen schliessen und der Freizeit- und Amateursportbetrieb wird unterbunden. Hiervon ist auch unser Training betroffen. Wir werden daher, auch vor dem Hintergrund der Gesundheit und dem Wohlergehen unserer Mitglieder und Trainer/innen diesen Empfehlungen folgen und den Trainingsbetrieb vom 2. bis 30. November einstellen, um die Ansteckungswahrscheinlichkeit einzudämmen. Aufgrund dieser Entscheidung dürfen der Sportplatz, die Sporthallen und der Kraftraum nicht genutzt werden.

Anbei die für die Leichtathletik wichtigen Bestimmungen des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes.

Jörg Krahl
2. Vorsitzender, Abteilung Leichtathletik

Sportlerehrung nachgeholt

(Foto: Manuela Wahlen)

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung werden traditionsgemäß unsere Sportler für besondere Leistungen in der vergangenen Saison geehrt. Mit der coronabedingten Absage der Hauptversammlung, entfiel dieses Jahr im Frühjahr auch die Ehrung. Diese wurde nun im Rahmen des Trainings nachgeholt.
Für besondere sportliche Leistungen im Jahr 2019 wurden die TSV-SeniorensportlerInnen Sonja Koch, Heike Peplinski, Gabi Bauernfeind und Achim Blechschmidt geehrt, die mit ihrer Teilnahme an den Europameisterschaften auch international Erfolg hatten. Als Sportlerin des Jahres 2019 wurde Heike Peplinski ausgezeichnet, die insbesondere bei der Europameisterschaft mit dem Gewinn eines Titels und eines Vize-Titels glänzte.

Eine Ehrung erhalten ebenfalls die ehemaligen TSV-Athleten Manfred Arndt und Bernd Meyer.