DMM Durchgang in Oldenburg

Mit einer Mannschaft von acht Athleten gingen wir mit einem Männerteam bei der DMM Landesliga in Oldenburg an den Start. Die Fahrt begann am Sonntagmorgen recht früh, sodass einzelne Athleten sogar den Abfahrtstermin verschliefen. Alle, die bis dahin ein wenig wach waren, wurden spätestens im Lindemann‘schen Bus bei einem Hörbuch über Moby-Dick wieder schläfrig… Oldenburg empfing uns dann allerdings mit strahlendem Sonnenschein. Dieser sollte auch den ganzen Tag über anhalten – allerdings nur bis zum vorletzten Wettkampf des Tages. Dazu später mehr. Weiterlesen …

Offene Kreismeisterschaften in Stadthagen

Axel Becker nahm in Stadthagen an den offenen Kreismeisterschaften teil und absolvierte die 100 Meter in 15,23 Sekunden. Obwohl der Lauf nicht schlecht gewesen ist, wurde das Rennen des M60er direkt analysiert und einiges für den nächsten Lauf mitgenommen. Im Oktober geht es an das erneute Aufbautraining, da können die Wettkampferfahrungen direkt umgesetzt werden.

Burgdorfer holen 3x den fünften Platz bei der Masters EM

Hinweis von Florian: Artikel wurde bereits am Samstag geschrieben und mir geschickt, konnte aber erst heute veröffentlicht werden. Gestern haben in Venedig die Finalläufe über 100 Meter stattgefunden. Wieder hatten alle Athleten mit wechselnden Winden zu kämpfen. Hinzu kamen auch noch ein paar Regentropfen. Weiterlesen …

Achim, Bernd, Manni, Gabi und Heike starten in die Masters EM

Heute war der erste Wettkampftag bei den Europameisterschaften der Senioren in Venedig. Unsere männlichen Kurzsprinter mussten direkt morgens in die Blöcke gehen, denn es standen die 100 Meter Vorläufe an. Achim Blechschmidt konnte in der Altersklasse M50 einen guten Lauf zeigen, allerdings glückte der Start nicht ganz optimal. Am Ende blieb die Uhr bei 14,08 Sekunden bei leichtem Gegenwind stehen. Ein schöner Auftakt war es dennoch. Kurz danach waren auch die älteren Altersklassen an der Reihe. Bernd Meyer erreichte im dritten Vorlauf der Männer M70 den vierten Platz und verpasste damit gerade so die Halbfinal-Läufe. Dennoch können sich 15,43 Sekunden bei -1,1 Wind sehen lassen. Manfred Arnd konnte sich in der M75 souverän für das Finale in 14,85 Sekunden qualifizieren und trotze den Gegenwind. Das lässt doch für das Finale morgen hoffen.

Die Frauen waren dann am Nachmittag dran. Gabi Bauernfeind nutzte den Sprint, um in die EM zu starten und sich für den morgigen Dreisprung in Form zu bringen. Ihr Zeit belief sich am Ende auf 15,10 Sekunden bei starkem Gegenwind. Heike Peplinski hatte leider einen nicht so flüssigen Start erwischt, konnte aber im Rennen noch gut aufholen und lief in soliden 14,48 Sekunden über die Ziellinie. Somit können wir morgen nochmals die Daumen für sie im Finale drücken.

Sportfest in Adendorf

Am Mittwoch war Axel Becker beim Sportfest in Adendorf. Er startete über 100 und 200 Meter und wurde jeweils Sieger in seiner Altersklasse M60. Die Uhr blieb bei 15,56 Sekunden bzw. bei seinem ersten 200m Lauf nach vielen Jahren nach 31,70 Sekunden stehen.