Platz 7 bei Deutscher Meisterschaft

Von ihrem 1. Auftritt bei einer Deutschen Meisterschaft kehrte Vianne Schäfer aus Lage mit 2.761 Punkten im Blockwettkampf Sprint/Sprung der weiblichen Jugend U16-W15 zurück. Im 28köpfigen Feld war das der 7. Platz. Trotz dieses 7. Platzes lief für Vianne an diesem Tag nicht alles optimal – vor allem spielte das Wetter nicht mit. Der Wettkampf bekann im Dauerregen und böigen Wind mit dem Speerwerfen. Hier warf Vianne nur 33,34 m. Es folgte der 80 m-Hürdenlauf in dem Vianne ihre bisherige Bestzeit von 11,91 sec. einstellte. Im Weitsprung gab es den nächsten Rückschlag, denn mit den gesprungenen 5,08 m fehlten Vianne fast 50 cm gegenüber ihren gesprungenen 5,55 m bei der Landesmeisterschaft im Blockwettkampf. Vianne ließ sich jedoch nicht unterkriegen und lief die dann folgenden 100 m in 12,86 sec. Den Abschluss bildete der Hochsprung, der im Vorfeld extra trainiert wurde. Vianne übersprang 1,49 m. Bei der nächsten Höhe von 1,52 m setzte erneut der Regen ein, sodass Vianne diese Höhe nicht überwinden konnte. Somit ging ein nicht perfekter Tag zu Ende. Jedoch nach der Enttäuschung gab es verhaltene Freude über einen Platz auf dem Siegerpodest und einer Urkunde von einer Deutschen Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch hierzu. Kurz nach den Sommerferien steht der nächste Höhepunkt für Vianne auf dem Wettkampfprogramm. Sie startet bei der Landesmeiterschaft im Vier- und Siebenkampf in Bad Harzburg.

Fotos: Achim Schäfer.

Bezirksmeisterschaften 10 Kilometer Straße

Bereits am 23.06.2017 fanden in der Eilenriede in Hannover die Bezirksmeisterschaften im 10 Kilometer Straßenlauf statt. Im Burgdorfer Trikot ging Christian Helbing an den Start. Nach 42:34 Minuten war Christian als 10. in der M40 im Ziel. In der Bezirkswertung kam er sogar auf den 7. Platz. Insgesamt erreichten 217 Männer aus verschiedenen Altersklassen den Zielbereich. Herzlichen Glückwunsch.

Vianne startet bei Deutschen Meisterschaften

Es sind zwar Sommerferien, doch manche unserer Athleten haben noch keine Pause. So ist das auch bei Vianne Schäfer. Sie startet morgen im nordrheinwestpfälischen Lage bei den Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf Sprint/Sprung der weiblichen Jugend U16-W15, bestehend aus: 100m – Weitsprung – 80m-Hürden – Hochsprung – Speerwerfen. Von den 35 gemeldeten Schülerinnen hat Vianne die zweitbeste gemeldete Leistung. Also ist am Samstag Daumendrücken für Vianne angesagt!

Kreismeisterschaften in Wunstorf

Im Rahmen des Abendsportfestes in Wunstorf fanden für den Kreis Hannover Land auch die Kreismeisterschaften über 400 m, 1.500 m und 5.000 m statt. Von der TSV Burgdorf waren drei Athleten dabei. Christian Helbing lief in der Männerklasse die 1.500 m, über dieselbe Strecke ging auch Cedric Zänger in der MJ U20 an den Start. Sonja Koch war bei den Frauen über die Stadionrunde am Start.

Christian erkämpfte sich den zweiten Platz in der Kreisbestenwertung in 5:24,42 min und stellte einen neuen persönlichen Rekord über diese Strecke auf. Mit 4:54,22 min beendete Cedric seinen ersten Lauf über die 1.500 m und durfte sich als Kreisbester ehren lassen. Sonja wurde bei den Frauen ebenfalls Kreisbeste und kam nach 72,68 sec über die Ziellinie. Herzlichen Glückwunsch zu den guten Leistungen!

Leichtathleten weiterhin erfolgreich

Am letzten Wochenende waren unsere Leichtathleten bei den Meisterschaften und Sportfesten in Celle, Sarstedt und Neustadt wieder mal sehr erfolgreich am Start. In Neustadt wurde der Sprint-Cup ausgetragen. Hier nahm bei der männlichen Jugend U16 in der Altersklasse M14 Niklas Rose teil. Er musste hierbei die Laufstrecken von 60-, 75- und 100 m absolvieren. Die jeweils gelaufenen Zeiten wurden dann in Punkte umgerechnet. Niklas lief die 60 m in 8,09 sec.; es folgten im 75 m-Lauf 9,92 sec. Im abschließenden 100 m Lauf kam er nach 13,06 sec. ins Ziel. Mit insgesamt 1.513 Punkten belegte Niklas den 3. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch!

Sparkassen-Meeting in Sarstedt

Einige Wettkampfhungrige waren auch am Samstag nicht zu bremsen. Beim Sarstedter Sparkassen-Meeting ging es nicht nur um neue Höhen, Weiten und schnelle Zeiten, sondern auch – wie der Name es vermuten lässt – um die Aufbesserung des Taschengeldes. In einigen Disziplinen wurden Geldprämien ausgegeben. Weiterlesen …