Galerie von Italien und dem Werferabend vollständig

Die Bilder von Bernd und Dennis aus Italien sowie die Bilder von Dennis vom Werferabend sind nun (endlich) alle auf der Website zugänglich. Stöbert einfach mal ein wenig unter dem Menüpunkt „Galerie“. Ich hoffe, dass die Größe der Bilder so bei allen in Ordnung ist, ich werde aber noch schauen, ob ich eine Vollbildlösung realisiert bekomme. Weiterlesen …

5. Airport Run Halbmarathon

Bei schönstem Laufwetter konnte ein glücklicher Andreas Bendiks mit 1:28:43 Std. auf der 21,1 km HM-Strecke, nun doch die magische Marke von 1:30Std. erstmalig knacken, nachdem die CeBit-Strecke leider falsch vermessen war. Das bedeutete Platz 8 AK45 von 141, und Pl.33 in der Gesamtwertung von 764 Teilnehmern. Eigentlich sollte es nur ein Trainingslauf werden. Weiterlesen …

Update abgeschlossen

Die Seite ist jetzt technisch auf dem neuesten Stand, ich hoffe, dass nichts verloren gegangen ist. Falls euch ein Fehler auffallen sollte, meldet ihn mir bitte. (Einfach über das Kontaktformular über dem Logo oder das Gästebuch)

36. Springe-Deister-Marathon

Andreas Bendiks lief bei dem oben genannten Halbmarathon am 24. März eine Zeit von 1:33:12 Std. und blieb damit unter den geplanten 1:35:00 Std. Das bedeutete für ihn Platz 40 bei den Männern und den 9. Platz in der AK 45. Mit 14 km/h und 4:25 min/km war das eine gute Vorbereitung für den TUI-Marathon.

Sandburgenwettbewerb

Gestern Nachmittag erholten wir uns nach anstrengendem Training bei einem Sandburgenwettbewerb (3 Stunden lang). Es gab drei Gruppen, die sich völlig verschiedenen Architekturstielen zuwanden: Ein klassischer Burgbau, ein historisches Bauwerk und ein kreatives, nicht einzuordnendes Etwas. Weiterlesen …

Tag 3 in Italien

An die Daheimgebliebenen:

 

Nach vier ordentlichen Trainingseinheiten hatten wir heute einen freien Nachmittag. Diesen haben wir am Strand verbracht. Dort waren neben „Wikinger-Schach“ und Boule auch Volleyball und das Sonnenbaden sehr beliebt. Zum Abschluss gab es auch noch einen ausgiebieges Bad in der „warmen“ Adria. Weiterlesen …

Die Italienfahrer sind gut angekommen

Nach 16 Stunden Fahrt kamen wir um 9:45 Uhr in Senigallia an. Nachdem die Zimmer verteilt waren, wurde der naheliegende Lidl aufgesucht, um die Trainingsverpflegung einzukaufen. Um Punkt 15:00 Uhr stand das erste Training an, dabei wurde der Strand und der Stadionbereich inspiziert. Die Sonne lachte und die Temperatur reichte für ein kühlendes Bad im Meer.

Viele Grüße an die Daheimgebliebenen!

Ciao